Eventliste
(Sonntag)

Lese-Matinee "Äär und schii und sus no drii"

10:30

Öffentliche Lesung im Altersheim Thusis (Compognastrasse 8, Nähe Bahnhof, unterer Ausgang).
Vorgestellt werden neue Mundarttexte aus der Schreibwerkstatt der Walservereinigung Graubünden.
Anschliessend Apéro.

Mundart-Lesung in Obersaxen

14:30

Mundartlesung am 21. Okt. 18, 14.30 Uhr im Steinhauser Zentrum, Obersaxen Meierhof.

Unter dem Patronat der Walservereinigung Graubünden wird dieses Jahr eine Reihe von Lesungen in charakteristisch-walserischen Sprachgebieten organisiert. Wir machen Station im Safiental, im Avers, im Rheinwald, in Obersaxen und in Vals. Die Lesedaten werden auf dieser Website und in den lokalen Medien bekanntgegeben.

Fünf Gewährsleute aus den betreffenden Tälern werden je ca. eine Viertelstunde Geschichten und/oder Gedichte in ihrer walserischen Mundart vortragen. So sollen nebst spannenden Inhalten auch die verschiedenen Schattierungen der jeweiligen Dialekte zum Ausdruck kommen.

Im Anschluss bietet sich bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zum Austausch untereinander.

Keine Anmeldung erforderlich. Kollekte zur Deckung der Unkosten.

(Freitag)

Buchvernissage "Zwiärggälä, Ärschlig und Burrä"

17:00

Waldhütte im Furner Tobel, um 1903/04 (Foto Staatsarchiv Graubünden)
Buch-Vernissage: 2. November 2018, 17.00 Uhr, Furna Station, alte Säge, Hauptstrasse talauswärts, gleich nach Furnabachbrücke links 
Im Buch "“Zwiärggälä, Ärschlig und Burrä" beschreibt Johannes Steiner-Mathis (1919-2014) im Jenazer Walserdialekt die Waldarbeit im Furner Tobel vor über 80 Jahren. Seine Schilderungen stehen beispielhaft für die im ganzen Gebiet lebenswichtige wie auch lebensgefährliche Tätigkeit der Waldarbeit. Steiners Manuskript stellt aufgrund seiner umfassenden und detailreichen Darstellung der Arbeitsabläufe im Wald, aber auch des damaligen Alltagslebens in Furna Station, ein aussergewöhnliches, kulturhistorisches Zeitzeugnis dar. Illustriert ist das Buch mit 80 seltenen Fotografien aus der Zeit von 1903-1960.
Das 160 Seiten umfassende Werk ist ab 2. November 2018 erhätlich, kostet CHF 29.- und liegt an einigen Verkaufsstellen im Mittelprättigau auf oder kann bestellt werden bei der Herausgeberin Marietta Kobald-Walli, Ober Strahlegg 1, 7235 Fideris; Tel. 081 332 16 59 oder per Mail m.kobald@luaga.ch
 
(Sonntag)

Mundart-Lesung in Vals

14:00

Mundartlesung am 4. Nov. 18, 14.00 Uhr in der Turnhalle, Vals.

Unter dem Patronat der Walservereinigung Graubünden wird dieses Jahr eine Reihe von Lesungen in charakteristisch-walserischen Sprachgebieten organisiert. Wir machen Station im Safiental, im Avers, im Rheinwald, in Obersaxen und in Vals. Die Lesedaten werden auf dieser Website und in den lokalen Medien bekanntgegeben.

Fünf Gewährsleute aus den betreffenden Tälern werden je ca. eine Viertelstunde Geschichten und/oder Gedichte in ihrer walserischen Mundart vortragen. So sollen nebst spannenden Inhalten auch die verschiedenen Schattierungen der jeweiligen Dialekte zum Ausdruck kommen.

Im Anschluss bietet sich bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zum Austausch untereinander.

Keine Anmeldung erforderlich. Kollekte zur Deckung der Unkosten.

© walserverein-gr.ch